Sprachassistenten halten immer mehr Einzug in die Lebenswelten der Menschen. Den Anfang machten die Smartphones mit Siri, Cortana und Co. Jetzt wird auch das Zuhause digitaler und vernetzter, was den Einsatz der intelligenten Helfer auch hier beflügelt. Das Licht und die Musikanlage via Sprachassistenten zu steuern, gehört in vielen Haushalten bereits zur Routine. Sprachassistenten können jedoch auch mehr: Laut Amazon gehören zu den Top Skills u. a. „Tagesschau in 100 Sekunden“, das Fernsehprogramm, der „Katzen Simulator“ oder „Runde Mitleid“. Mit Alexa kann man zudem shoppen, quizzen oder sich das Meeresrauschen als Einschlafhilfe abspielen lassen.

Die Möglichkeiten erscheinen unendlich. Daher ist es nur logisch, dass auch die Versicherer diesen Trend nicht verpassen wollen und mit den ersten Alexa Skills aufwarten. Die Deutsche Familienversicherung hat bereits im letzten Jahr einen Alexa Skill rausgebracht, über den der volldigitale Abschluss einer Versicherung über Amazon Echo möglich ist. Zum Messekongress IT für Versicherungen im November letzten Jahres präsentierte die Zurich Versicherung ihren Alexa Skill, über den der Kunde sich zu passenden Versicherungsprodukten informieren kann. Was der Skill alles kann und welche Rolle Sprachassistenten in der Zukunft für die Versicherungsbranche spielen, darüber sprach Dr. André Köhler, Geschäftsführer der Softwareforen Leipzig, mit Jörg-Tobias Hinterthür, Leiter Innovation Lab SmartHome bei der Zurich Service GmbH.

Weitere technische Innovationen und Anwendungsbeispiele von künstlicher Intelligenz in der Assekuranz diskutieren wir auf der Fachkonferenz Dunkelverarbeitung!

Seien Sie am 5./6. Februar in Leipzig dabei!
Bärbel Büttner
Bärbel Büttner unterstützt als Referentin für Social Media seit 2013 das Team "Unternehmenskommunikation, Wissensportal und Partnerbetreuung" der Versicherungsforen Leipzig. Ihr Schwerpunkt liegt in der Betreuung und Entwicklung der Social-Media-Präsenz der Versicherungsforen Leipzig. Dabei ist sie u.a. für die redaktionelle Betreuung des »Fachblogs für die Assekuranz« zuständig.