Auf unserem Fachblog haben wir schon ausführlich über LegalTechs berichtet, denn auch diese sind spannende Kooperationspartner für die Versicherer. Mit Start-ups wie WirkaufendeinenFlug oder advocado haben wir bereits Unternehmen vorgestellt, die auf digitalem Wege den Nutzern zum Recht verhelfen. Zum diesjährigen Rockstar Award am 13. September lernen wir ein weiteres Start-up aus dem LegalTech-Bereich kennen, das bereits mit Versicherern kooperiert. Das Berliner Start-up Mineko hat sich auf die Prüfung von Mietnebenkostenabrechnungen für private und gewerbliche Kunden spezialisiert. Mit Hilfe von intelligenten Prozessen, ausgeklügelter Software und einem auf Mietrecht spezialisierten Team bietet das Start-up eine Kontrolle der Abrechnung an.

Eric Grieben

Eric Grieben

Geschäftsführer - MINEKO

„Wir wollen das Thema Mietnebenkosten für alle Beteiligten einfach und unkompliziert lösen.“

 

Bitte stell dich kurz vor! 

Ich bin Eric, Geschäftsführer von MINEKO. Ich bin also vor allem dafür verantwortlich, zu überlegen, wie wir unser Start-up auf die nächste Stufe heben können. Vor MINEKO habe ich zweimal gegründet – einmal glorreich gefailed, einmal an einen Wettbewerber verkauft. Zwischen den Gründungen war ich drei Jahre im Consulting.

Was macht ihr anders, als ein auf Mietrecht spezialisierter Anwalt, der Verbraucherschutz oder der Mieterschutzbund?

Der größte Unterschied ist, dass wir eine Tech Company sind. Wir haben einen Algorithmus entwickelt, der uns den Prüfprozess von Mietnebenkostenabrechnungen weitgehend automatisiert durchlaufen lässt. Dadurch sind wir schneller und günstiger als die bisherigen Player im Markt. Für den Kunden hat das deutliche Preisvorteile.

Warum lohnt es sich für Versicherungen, euren Service zu nutzen?

Rechtsschutzversicherer können durch eine Kooperation mit uns ihre Schadenquote um 80 bis 90 Prozent senken. Das bedeutet enorme Einsparungen. Darüber hinaus sind wir ein toller Service für die Kunden: Einfach Dokumente abfotografieren und nur zwei Tage später ein sehr umfangreiches Prüfergebnis erhalten.

Könnt ihr euch vorstellen, euren Service auch auf andere Bereiche auszuweiten?  

Absolut! Aktuell fokussieren wir uns vor allem auf die Ausweitung unseres Prüfumfangs. Wir wollen unseren Kunden zum Beispiel helfen, ihre Verbrauchskosten besser zu verstehen und zu überprüfen. Heiz- oder Wasserkosten sind sehr individuell und hängen von vielen Faktoren ab. Das ist ein komplexes Thema, aber wir haben hier schon vielversprechende Testläufe abgeschlossen.

Das Start-up Mineko wird am 13. September im Rahmen des Rockstar Awards pitchen. Der Rockstar Award wird vom New Players Network ausgelobt und jährlich auf dem Partnerkongress der Versicherungsforen Leipzig verliehen.

Ein Start-up-Interview verpasst? Dann schau hier:

Mit Blockchain und Smart Contract zur optimalen Risikoabsicherung

Mit Start-up-Lösungen dem Niedrigzinsumfeld trotzen – Im Interview mit Elinvar und f-fex

KI im Gesundheitswesen – Wie Start-ups die Digitalisierung vorantreiben – Im Interview mit Minds-Medical

Blockchain und Versicherung: Zwei Start-ups zeigen, wie es funktioniert

Digitale Lösungen via API

Versicherung digital und individuell – Wie Start-ups den Versicherungsvertrieb revolutionieren

GAFA @Assekuranz - Sind die Internetgiganten (k)eine Bedrohung für die Versicherungswirtschaft?

Diese Fragen wollen wir mit Ihnen und weiteren Vertretern aus der Versicherungswirtschaft am 14. September in Leipzig klären!

Zum Workshop!
Bärbel Büttner
Bärbel Büttner unterstützt als Referentin für Social Media seit 2013 das Team "Unternehmenskommunikation, Wissensportal und Partnerbetreuung" der Versicherungsforen Leipzig. Ihr Schwerpunkt liegt in der Betreuung und Entwicklung der Social-Media-Präsenz der Versicherungsforen Leipzig. Dabei ist sie u.a. für die redaktionelle Betreuung des »Fachblogs für die Assekuranz« zuständig.