Der Einsatz von künstlicher Intelligenz (KI) in der Versicherungsbranche ist längst keine Seltenheit mehr. Gerade im Bereich des Betrugs- und Schadenmanagements bietet sich eine Vielzahl von Möglichkeiten, um ungerechtfertigte Forderungen nach Versicherungsleistungen zu identifizieren. Experten gehen davon aus, dass jede zehnte Schadenmeldung an deutsche Versicherer betrügerischen Absichten unterliegt, doch lediglich drei Prozent der dubiosen Meldungen werden aufgedeckt. Jährlich werden so bis zu fünf Milliarden Euro an Versicherungsbetrüger ausgezahlt, für die die ehrlichen Kunden mit steigenden Versicherungsprämien aufkommen müssen.

Der Einsatz von KI soll dabei helfen, Betrugsfälle möglichst frühzeitig zu erkennen, um die Auszahlung der Versicherungsleistung zu verhindern. Neben den etablierten Playern wie Friss, arvato und FIDA haben auch einige Start-ups das Potential von KI für die Versicherungsbranche erkannt und beschäftigen sich mit verschiedenen Einsatzmöglichkeiten. Nachfolgend möchte ich kurz einige dieser Start-ups und ihre Ansätze gegen den Versicherungsbetrug vorstellen.

Shift Technology

Eines der bekanntesten Start-ups mit einer KI-Anwendung im Betrugsmanagement ist das InsurTech Shift Technology mit einem Hauptsitz in Paris. Seit 2014 ist das Start-up am Versicherungsmarkt aktiv und ermöglicht mit seiner Betrugsanalyse-Lösung „force“  die Überprüfung und Analyse der Daten von Versicherungsfällen. Bei zweifelhaften Fällen oder bei Ungereimtheiten löst das System einen Alarm aus, der an Betrugsspezialisten übermittelt wird. Anlässlich des Claims Rockstar Awards haben wir das Unternehmen bereits mehrfach interviewt.

KI in der Schadenabteilung – Mit künstlicher Intelligenz die Schadenquote senken

Shift Technology – Der Claims Rockstar 2018 im Interview

Salviol Global Analytics

In den Bereichen des Privatkunden-und Geschäftskundengeschäfts, Versicherung sowie Telekommunikation bietet Salviol Global Analytics verschiedene Technologien an, um Vorhersagen treffen sowie vorbeugende und aufdeckende Maßnahmen und Untersuchungen durchführen zu können. Dies geschieht über die FROPS-Plattform. In Echtzeit unterstützt das Start-up hierrüber die Versicherer, indem es risikoreiche Versicherungsnehmer zu enttarnen und zu umgehen versucht.

GetmeIns

GetmeIns nutzt eine militärische Aufklärungstechnologie, um inszenierte Versicherungsfälle aufzudecken. Mithilfe einer Analyse der Schadenbilder ordnet das System jedem beschädigten Teil – ähnlich einem Fingerabdruck in der Kriminologie – eine eindeutige Signatur zu und fügt diese dem Signaturarchiv hinzu, sodass auch spätere Fälle mit diesem abgeglichen werden können. Die gesamten Prozesse von der Betrugserkennung und der Kostenabschätzung sind dabei vollständig automatisiert und laufen schneller als ein Schadenregulierungsprozess durch menschliche Bearbeitung ab.

Brightmaven

Brightmaven ist ein deutsch-niederländisches Start-up, das die Plattform „Sjerlok“ entwickelt hat. Mithilfe von Big Data und künstlicher Intelligenz durchsucht „Sjerlok“ das Internet nach gestohlenen Dingen, wie Fahrzeugen, Booten, Maschinen oder Wertsachen. Wird das Objekt gefunden, wird es sichergestellt und gegebenenfalls wiederhergestellt. Auch dieses Start-up kombiniert die Vorteile einer künstlichen Intelligenz mit menschlichen Fachkenntnissen.

ICO-LUX

Gefälschte Dokumente und Belege möchte das frisch gegründete Start-up ICO-LUX entlarven. Immer mehr Versicherungsunternehmen und InsurTechs bieten ihren Kunden das digitale Einreichen von Dokumenten an, um ihnen eine möglichst schnelle und unkomplizierte Dienstleistung anzubieten. Der von ICO-LUX entwickelte Algorithmus führt dabei, wie ein Sachbearbeiter, eine optische Belegprüfung durch und kann automatisiert selbst Bilder in schlechter Qualität analysieren.

Simility

Auch das kürzlich von Paypal übernommene Start-up Simility setzt auf künstliche Intelligenz. Zur Betrugsprävention setzt es eine adaptive Betrugserkennung ein, die Loginverhalten, Zahlungsmodalitäten und perönliche Daten in Echtzeit analysiert und somit schnell im Falle eines Betruges (bspw. Identitätsdiebstahl) reagieren kann.

Ravelin

Ravelin ist eine intelligente Plattform zur Betrugserkennung und –prävention. Das 2015 gegründete Start-up unterstützt Unternehmen dabei, Online-Betrug zu verhindern, indem es durch das Prüfen von Verhaltensdaten Betrüger aufspürt und diese blockiert.

Fachkonferenz „Versicherungsbetrug: Effektives Betrugsmanagement in der Assekuranz“ am 25./26. September 2018 in Leipzig

Weiterführende Einblicke in die Herausforderungen und Chancen des Betrugsmanagements!
Seien Sie dabei, wir freuen uns auf Sie!
Nina Dokter
Nina Dokter ist seit Mai 2017 als Assistenz im Team „Unternehmenskommunikation & Partnerbetreuung“ tätig und unterstützt die redaktionellen Arbeiten der Versicherungsforen Leipzig.