In diesem Jahr hat sich was geändert: Nachdem es im letzten Jahr noch hieß „Online-Marketing & Social Media in der Versicherungswirtschaft“, wollten wir uns in diesem Jahr wieder stärker fokussieren und uns detailliert mit Praxiserfahrungen, Best Practices sowie Möglichkeiten und Grenzen der schönen neuen Welt der sozialen Medien beschäftigen.

Den Auftakt machte dieses Jahr Social Media Strategist Anne Grabs, die sich intensiv dem Thema Storytelling im bewegten Bild widmete. Wir alle wissen: Das Produkt Versicherung ist etwas komplizierter und komplexer, daher versuchte die Expertin anhand von Beispielen zu veranschaulichen, wie die Verantwortlichen in den Versicherungshäusern mehr Bewegung in ihren Content bekommen. Sie betonte, dass der Inhalt von Videos radikal relevant sein muss. Zudem empfahl sie, dass eine Story einen Helden haben sollte, der einen Konflikt löst. Die drei Schachzüge für besseren Content sind dabei:

  1. Storytelling & Storydoing
  2. Mobile Social Media (Stichwort hier: Das Videoformat dem Kanal anpassen – Hoch-, nicht Querformat)
    3. Paid Media

(v.l.n.r) Ralf Pispers – CEO & Founder, PBM Personal Business Machine AG – – Dr. Frank Riemann – Head of Business Development, xsure.one
Anne Grabs – Social Media Strategist, Anne Grabs Social Media Marketing – – Christian Krause – Social Media Management InsurTech Hub Munich/Generali Deutschland

Im Anschluss wurde der erste Praxiseinblick gewährt. Christian Krause, Social Media Manager beim InsurTech Hub Munich und der Generali Deutschland, zeigte, wie Community Management mit Messe-Content funktioniert. Dabei gab er Einblicke, wie der Content auf der Fachkonferenz DIA 2017 aufbereitet wurde, um die jeweiligen Zielgruppen zu erreichen.

Nach der Mittagspause ging es in die parallelen Fachforen. Die Teilnehmer konnten entscheiden, ob sie Sandra Maurer, Social Media Managerin bei der VGH Versicherungen, und Hanna Bachmann, Co-Founder & Head of Corporate Communications bei hepster, zu den Themen „Content-Strategien und Social-Media-Kampagnen am Praxisbeispiel“ lauschen oder neue Eindrücke im Fachforum „Kontextbezogene Kundenansprache in Wort und Video“ gewinnen wollen. Hier standen Andreas Ebert, Geschäftsführender Gesellschafter bei der explainity GmbH, und André Dahms, Digitalisierungsexperte und Vorstand Innovation und Technologie bei POPAI D-A-CH e.V., den Teilnehmern Rede und Antwort.

Im Fachforum eins stellte Sandra Maurer die Social-Media-Kampagne „Im Land der Riesen“ vor, die erst am Mittwoch ganz frisch gestartet ist. Sie gab exklusive Einblicke in die Entstehung der Kampagne, in der lokale „Helden“ vorgestellt werden, die sich u.a. sozial engagieren. Die VGH will mit dieser Kampagne auf das Thema Corporate Social Responsibility aufmerksam machen und zu sozialer Verantwortung animieren.

Hanna Bachmann zeigte, wie sich ein Unternehmen für Lifestyle-Versicherungen in den sozialen Kanälen bewegt. Auch das Prinzip Trial and Error kommt hier durchaus mal zum Einsatz. Kanäle werden ausprobiert und, sofern sie sich nicht bewähren, auch wieder stillgelegt. Spannend war der Ansatz einer Community, die sich bei Versicherungsfragen gegenseitig hilft.

(v.l.n.r) Andreas Ebert – Geschäftsführender Gesellschafter, explainity GmbH – –  André Dahms – Digitalisierungsexperte, Vorstand Innovation und Technologie, POPAI D-A-CH e.V. – – Sandra Maurer – Social Media Managerin, Unternehmenskommunikation, VGH Versicherungen – – Hanna Bachmann – Co-Founder & Head of Corporate Communications, hepster, eine Marke der MOINsure GmbH

Im Fachforum zwei erläuterte Andreas Ebert, wie man komplexe Sachverhalte einfach abbilden kann. Dabei zeigte er, was bei einem guten Erklärvideo beachtet werden muss. Wie so oft gilt auch hier: In der Kürze liegt die Würze. Ein guter Clip sollte daher nicht länger als drei Minuten sein und eine Story erzählen.

Zum Thema Chatbots trat anschließend André Dahms auf die Bühne. Neben zahlreichen Beispielen, wo Chatbots bereits sinnvoll zum Einsatz kommen, vermittelte er den Teilnehmern eine ganze Menge an Wissen über Arten von Chatbots und Plattformen, über die Chatbots angeboten werden. Allen, die sich intensiver mit dem Thema Chatbots beschäftigen wollen, hat er noch ein paar Linkempfehlungen mitgegeben. Besonders interessant ist u.a. dieser hier zu „chatbots’ comparative table“ https://chatbotsjournal.com/25-chatbot-platforms-a-comparative-table-aeefc932eaff

Nach einer Kaffeepause starteten die Teilnehmer noch einmal in drei weitere Vorträge. Dr. Frank Riemann, Head of Business Development bei xsure.one, zeigte, wie man den Preis für eine Versicherung über eine Facebook-Auktion bestimmen lassen kann. Danach folgte der Vortrag von Ralf Pispers, CEO und Founder der PBM Personal Business Machine AG. Er erklärte nicht nur die Wirkung von Inhalten auf neuraler Ebene, sondern zeigte auch, wie Unternehmen ihre Inhalte personalisiert ausspielen können. Den Abschluss machten Saskia Surges und Kimberly Gepkens, beide arbeiten im Social Media Team bei der DEVK. Sie präsentierten, wie die DEVK die über 450 Facebook-Seiten der Vertriebspartner betreut. Zudem startet das Unternehmen in diesem Jahr eine Qualitätsoffensive, mit dem Ziel, die DEVK einheitlich auf den Seiten der Vertriebspartner darzustellen. Sie betonten, wie wichtig es ist, die Vertriebspartner intensiv zu schulen. Zudem müsse sich auch Gedanken darüber gemacht werden, wie Facebook-Ads bei den Partnern effektiv eingesetzt werden können.

Und so endete ein durchweg sonniger und positiv gestimmter Tag mit vielen neuen Eindrücken, Impulsen und vielen Gelegenheiten zum Netzwerken.

Zusammenfassung Tag 2

Blog abonnieren und keinen Beitrag mehr verpassen!

Hier geht es zum Newsletter-Abo!
Bärbel Büttner
Bärbel Büttner unterstützt als Referentin für Social Media seit 2013 das Team "Unternehmenskommunikation, Wissensportal und Partnerbetreuung" der Versicherungsforen Leipzig. Ihr Schwerpunkt liegt in der Betreuung und Entwicklung der Social-Media-Präsenz der Versicherungsforen Leipzig. Dabei ist sie u.a. für die redaktionelle Betreuung des »Fachblogs für die Assekuranz« zuständig.