Das Thema Altersvorsorge ist ein großer Schmerzpunkt bei den Deutschen. Denn eines ist sicher, ohne zusätzliche Absicherung ist das Risiko der Altersarmut recht hoch, da die gesetzliche Absicherung in den meisten Fällen schon lang nicht mehr reicht. Laut einer Studie der Bertelsmann Stiftung wird jeder Fünfte, der zwischen 2031 und 2036 in Rente geht, von Altersarmut betroffen sein. Ein hoher Anteil entfällt dabei auf alleinstehende Frauen. Zudem ist ein deutliches Ost-West-Gefälle zu erkennen.

Für die junge Generation steht fest: Ohne zusätzliche Vorsorge wird die Rente nicht reichen. Doch wie kann sich diese Vorsorge gestalten? Nicht jeder kann sich eine zusätzliche Absicherung leisten, zudem sind die Produkte teilweise unverständlich oder wirken aufgrund des niedrigen Garantiezinses oder hoher Abschlusskosten weniger attraktiv.

Auswirkungen von Corona auf die Altersvorsorge

In einer Studie mit der HDI Lebensversicherung im zweiten Halbjahr 2020 wurden die Ergebnisse der Studie „Zukunft der Altersvorsorge“, die 2019 gemeinsam mit der adesso insurance solution durchgeführt wurde, erneut auf den Prüfstand gestellt. In der Studie aus dem Jahr 2019 wurden unter anderem mittels einer Endkundenbefragung die Kundenbedürfnisse in Bezug auf die Altersvorsorge identifiziert. Diese Bedürfnisse stehen seit letztem Jahr enorm unter dem Einfluss der umfangreichen wirtschaftlichen, gesellschaftlichen und soziale Veränderungen, die mit der Covid19-Pandemie einhergehen. Themen wie Vertrauen und Sicherheit rücken einmal mehr in den Vordergrund, wie die Ergebnisse der Studie aus dem Jahre 2020 zeigen. Die persönliche Beratung bleibt trotz der zunehmenden Digitalisierung der Kommunikation auch weiterhin für die Kunden wichtig.

In unserer achten Podcast-Ausgabe diskutieren Nicolas Heine, Leiter Produkte / Mathematik Leben in der HDI Gruppe, und Justus Lücke, Geschäftsführer der Versicherungsforen Leipzig, die Ergebnisse der letzten Studie. Zudem diskutieren sie die Herausforderung der Produktentwicklung und wie es Versicherern gelingen kann Vertrauen, Sicherheit und Transparenz zu vermitteln.
 

Versicherung 360

Themen | Trends | Zukunft

Bärbel Büttner
Bärbel Büttner unterstützt als Referentin für Social Media seit 2013 das Team "Unternehmenskommunikation, Wissensportal und Partnerbetreuung" der Versicherungsforen Leipzig. Ihr Schwerpunkt liegt in der Betreuung und Entwicklung der Social-Media-Präsenz der Versicherungsforen Leipzig. Dabei ist sie u.a. für die redaktionelle Betreuung des »Fachblogs für die Assekuranz« zuständig.