Die Versicherungsforen werden in diesem Jahr 20 Jahre alt. Wir nutzen die Gelegenheit und wollen in unserem Jubiläumsjahr die Gesichter und Teams hinter den Versicherungsforen vorstellen. Jeden Monat präsentieren wir hier auf dem Blog ein neues Team. Nach der geballten Frauenpower der letzten Teamvorstellungen folgt im vierten Beitrag unsere „Wiener Konstante“ Wolfgang Regius. Wolfgang ist unser Repräsentant für die Versicherungsforen Wien, die im April ihr zehnjähriges Bestehen gefeiert haben. Im Beitrag erfahren wir, was die Aufgaben eines Repräsentanten sind, wo sich Deutsche von Österreichern unterscheiden und was man bei einem Wienbesuch nicht verpassen darf.

Was gehört alles zu deinen Aufgaben?

Im Wesentlichen gehört zu meinen Aufgaben der Aufbau und die Pflege von Kundenbeziehungen zu Vertretern der österreichischen Versicherungsunternehmen. Ich bin erster Ansprechpartner für die Anliegen unserer Kunden vor Ort. Zudem sorge ich dafür, dass das Leistungsangebot der Versicherungsforen bei unseren Kunden bekannt ist und begleite die Veranstaltungen vor Ort.

Die Versicherungsforen Wien feiern in diesem Jahr ebenfalls ihr Jubiläum – sie wurden 2010 gegründet. Kannst du uns einen Einblick in die Anfangszeit geben und wie es gelungen ist, die Versicherungsforen auch auf dem österreichischen Markt zu platzieren?

Ich war schon vor meiner Forenzeit in der Versicherungsbranche tätig. Zwar in einem ganz anderen Dienstleistungsbereich, aber mein Netzwerk aus dieser Zeit konnte ich voll einbringen und es hat den  Foren sicher die ein oder andere Tür geöffnet.

Geblieben sind die Kunden aber vor allem wegen der hohen Qualität des Angebots. Bereits nach fünf Jahren waren fast alle Versicherungen in Österreich Forenpartner. Und die lokale User Group „Maklermarkt in Deutschland und Österreich“ gibt es dank treuer Fans nun schon fast neun Jahre.

Worin unterscheiden sich die Österreicher von den Deutschen?

Der größte Unterschied liegt sicher in der Sprache … oder wusstet ihr, dass man Kukuruz essen kann? 😉

Was schätzt du am meisten an deiner Heimatstadt Wien?

Die Lebensqualität! Dazu gehören klassische Musik, kulinarische Vielfalt, guter Wein und die Berge vor der Haustür.

Was gehört für dich zum Pflichtprogramm bei einem Wienbesuch?

Einmal mit der Straßenbahn rund um die Ringstraße und anschließend ein Beinschinkenbrötchen im Schwarzen Kameel – das sollte man nicht versäumen.

Dankeschön.

Auflösung zu Kukuruz:

Es handelt sich um eine österreichische Bezeichnung für Mais.

Jubiläumsseite mit allen Beiträgen rund um 20 Jahre Versicherungsforen

Bärbel Büttner
Bärbel Büttner unterstützt als Referentin für Social Media seit 2013 das Team "Unternehmenskommunikation, Wissensportal und Partnerbetreuung" der Versicherungsforen Leipzig. Ihr Schwerpunkt liegt in der Betreuung und Entwicklung der Social-Media-Präsenz der Versicherungsforen Leipzig. Dabei ist sie u.a. für die redaktionelle Betreuung des »Fachblogs für die Assekuranz« zuständig.