Der Rockstar Award geht in die dritte Runde! In diesem Jahr pitchen acht Start-ups um den Titel und stellen ihre Geschäftsmodelle vor. Jury und final die 300 Teilnehmer des Partnerkongresses entscheiden, wer der Rockstar 2019 wird. In zwei Blogbeiträgen wollen wir die teilnehmenden Start-ups vorstellen. Wir starten mit unseren vier New-Players-Network-Teilnehmern, die mit neuen Lösungen aus den Bereichen E-Health, Kundenmanagement und Schaden/Komposit antreten.

E-Health, Kundenmanagement und Schaden/Komposit – welche Entwicklungen sind zu beobachten?

In der Versicherungsbranche wird fleißig digitalisiert, wenn die eigene Struktur und das eigene Know-how es nicht hergeben gern auch in Kooperation mit einem Start-up. In den Bereichen Schaden/Komposit, E-Health und Kundenmanagement sind solche Kooperationen auch schon rege zu beobachten. Immer häufiger kommen Chatbots an der Kundenschnittstelle oder als Unterstützung im Servicemanagement zum Einsatz. Auch Pay-as-you-Live-Tarife sind ebenfalls im Produkt-Repertoire des einen oder anderen Versicherers zu finden. In den Bereichen Schaden und Komposit liegt der Fokus auf der Automatisierung von Prozessen und dem Einsatz von künstlicher Intelligenz, insbesondere im Bereich Versicherungsbetrug. Im Allgemeinen ist das Thema Big Data in der Branche gefragt. Die Herausforderung besteht jedoch darin, die vorhandenen Daten zu finden, aufzubereiten und am Ende in einen Business Case anzuwenden.

Diese vier neuen Player könnten spannende Kooperationspartner sein

 

Lernen Sie die potenziellen Rockstars auf dem Partnerkongress am 19. September kennen!

Zum Event

Gründung: 2016 | Mitarbeiter: 11-50 | Sitz: Düsseldorf |

Cognigy möchte den kanalübergreifenden Dialog zwischen Mensch und Maschine ermöglichen. Über die Kommunikation mit einem intelligenten Chatbot werden Kunden bei der Vertrags- oder Produktauswahl, bei Schadenmeldungen und anderen Serviceanfragen unterstützt.

Interesting Fact: Das Start-up gewann bereits den Start-up-Partner-Wettbewerb 2018 von Logitech und Frank Thelen.

 

Gründung: 2019 | Mitarbeiter: 2-10 | Sitz: Leipzig | Investoren: SelbstManagementInitiative Leipzig (SMILE), SpinLab der HHL Leipzig

e-Covery unterstützt als „Physiotherapeut für die Hosentasche“ Patienten mithilfe von sensorgestützten Therapieübungen bei der Genesung. Ein Kit, bestehend aus einer Basis-App und spezifischem Reha-Modul sowie zwei Bewegungssensoren für das zu behandelnde Gelenk, assistiert bei der korrekten Ausführung der Übungen.

Interesting Fact: Das Start-up war Teil des gemeinsamen Förderprogramms der AOK Plus und des SpinLab Leipzig.

Gründung: 2019 | Mitarbeiter: 2-10 | Sitz: Berlin | Investoren: /

Peregrine Technologies nutzt Methoden der Bildverarbeitung und des maschinellen Lernens, um ein umfassendes Verständnis von Echtzeit-Verkehrssituationen zu schaffen. Die gewonnene Wissensbasis wird für Angebote im Bereich Usage Based Insurance und Flottenversicherungen zur Verfügung gestellt und erhöht die Aufklärungsquote von Betrugsfällen.

Interesting Fact: Das Start-up wird im Rahmen des Accelerator-Programms von Munich RE und ERGO, ein Teil der europäischen Klimainitiative Climate-KIC (Knowledge & Innovation Community), gefördert.

Gründung: 2016 | Mitarbeiter: 2-10 | Sitz: Berlin | Investoren: Grönemeyer Gruppe, Carsten Maschmeyer, Aschendorff Next, b10.VC

Thryve ermöglicht den einheitlichen Zugang zu Gesundheitsdaten von Fitnessarmbändern, vernetzten Medizinprodukten und Smartphones. Aus den Daten verschiedenster Geräte wird Transparenz über die aktuelle Gesundheit, Gesundheitsrisiken und Verbesserungsmöglichkeiten geschaffen.

Interesting Fact: Das Start-up hat seine Idee bereits in der TV-Sendung „Höhle der Löwen“ vorgestellt und erhielt von Carsten Maschmeyers Beteiligungsgesellschaft sowie anderen Geldgebern eine Seed-Finanzierung in niedriger einstelliger Millionenhöhe.

Blog abonnieren und keinen Beitrag verpassen!

Hier geht es zum Blog-Abo!
Bärbel Büttner
Bärbel Büttner unterstützt als Referentin für Social Media seit 2013 das Team "Unternehmenskommunikation, Wissensportal und Partnerbetreuung" der Versicherungsforen Leipzig. Ihr Schwerpunkt liegt in der Betreuung und Entwicklung der Social-Media-Präsenz der Versicherungsforen Leipzig. Dabei ist sie u.a. für die redaktionelle Betreuung des »Fachblogs für die Assekuranz« zuständig.
Michelle Martin
Michelle Martin ist Community Architect beim New Players Network. Start-up scouting und network building gehören zu ihren zentralen Aufgaben.