Unsere Bevölkerung wird im Durchschnitt immer älter. Das hat nicht nur Auswirkungen auf unser Renten- und Pflegesystem, sondern auch auf unser Wohnen im Alter. Smart Home lautet hier das Stichwort, denn die Möglichkeiten des vernetzen Wohnens ermöglichen uns ein längeres und unabhängigeres Leben in den eigenen vier Wänden. Ob es Lichtschalter sind, deren Betätigung ein Zeichen dafür ist, dass der Bewohner noch seinen alltäglichen Dingen nachgeht, oder ob es Sprachassistenten sind, über die man Termine vereinbaren, Einkäufe tätigen oder einen Notruf absetzen kann; schon heute ermöglicht uns die Technik ein sorgenfreieres Leben im Alter.

Im zweiten Teil des Interviews mit Günther Ohland, Vorsitzender des Vorstands der SmartHome Initiative Deutschland e.V., bekommen wir einen Einblick über die Möglichkeiten und Vorteile des vernetzen Wohnens im Alter.

Blog abonnieren und keinen Beitrag mehr verpassen!

Hier geht es zum Newsletter-Abo!

Messekongress Schadenmanagement & Assistance 10./11. April 2018

Seien Sie beim Branchentreff dabei!
Bärbel Büttner
Bärbel Büttner unterstützt als Referentin für Social Media seit 2013 das Team "Unternehmenskommunikation, Wissensportal und Partnerbetreuung" der Versicherungsforen Leipzig. Ihr Schwerpunkt liegt in der Betreuung und Entwicklung der Social-Media-Präsenz der Versicherungsforen Leipzig. Dabei ist sie u.a. für die redaktionelle Betreuung des »Fachblogs für die Assekuranz« zuständig.