Naturgefahr in Zahlen – Überschwemmungen und Fluten

Die neusten Wetterereignisse, welche mit dem Sturmtief Axel einhergingen, brachten nicht nur Kälte und Glätte mit sich, sondern auch jede Menge Schäden an Deutschlands Ostseeküsten. Die Sturmflut traf besonders die Inseln Usedom und Rügen. Dort wurden die Küsten und Straßen durch die Wassermassen stark beschädigt, teils kam es sogar zu Abbrüchen an Dünen und Steilküsten. Es handelte sich um die stärkste Sturmflut seit 10 Jahren in den Regionen rund um die Ostsee. Um die Schäden abzudecken, wird ein Hilfsfonds mit bis zu 25 Millionen Euro bereitgestellt.

Auch im Jahr 2015 kam es  zu Überschwemmungen und Fluten weltweit. Welche Schäden dies zufolge hatte, zeigt unsere Grafik.

 

Überschwemmungen_Fluten_Grafik_fertig

Quelle: Jahresstatistiken Munich RE


 

Bloggt zu den Themen: Schadenmanagement

Hinterlasse eine Antwort